Mobiler Reitunterricht

Leider habe ich zur Zeit keine freie Kapazität, um für einzelne Reitstunden zu Ihnen in den Stall zu kommen. Sie können aber gerne von meinem anderen Angebot mit dem Reitsimulator, den Reitkursen und Trainingstagen profitieren. Es besteht auch die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste für den mobilen Reitunterricht setzen zu lassen.

Lob nach gelungener Aufgabe

Lob nach gelungener Aufgabe

Ich komme gerne zu Ihnen in den Stall. Es wird nur Einzelunterricht auf eigenen Pferden erteilt. Leider stehen keine Schulpferde zur Verfügung.

Die Reiter und ihre Pferd werden auf ihrem Stand abgeholt und individuell betreut. Die vermittelten Grundlagen orientieren sich an der Anatomie, Biomechanik und dem Lernverhalten von Mensch & Pferd und sind obwohl nach dem Vorbild der klassischen Dressur grundsätzlich Reitweisenunabhängig. Es wird ein verbessertes Verständnis von Mensch & Pferd angestrebt, so dass das Reiten für beide Partner gesünder, leichter und harmonischer wird und beiden Spass macht.
 
Ich lege grossen Wert auf eine ausführliche Sitzschulung und korrekte Hilfengebung. Damit kann das Pferd den Menschen einfacher verstehen und so seinen Reiter zufrieden in einer gesunden Haltung tragen und auf Dauer leistungsfähiger bleiben. Auch ängstliche und unsichere Reiter können speziell betreut werden.
 
Für Reiter mit gesundheitlichen Problemen oder körperlichen Handicaps wird ein Weg gesucht, den sie zusammen mit ihrem Pferd umsetzen können. Auch hier kann eine gezielte Sitzschulung oft helfen, markante Verbesserungen zu erreichen.
 
Bei Pferden mit gesundheitlichen Problemen werden individuell Übungen für die Gymnastizierung zusammengestellt. Es kann auch in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt/Therapeuten ein gezieltes Therapie- und Aufbauprogramm zusammengestellt werden.
 
Dauer der Lektion inkl. Vor- und Nachbesprechung: 50min.

Preis der Lektion: CHF 110.- 

Beritt

Die Ausbildung und Erziehung fängt bereits beim Putzplatz an, damit Mensch & Pferd einen angenehmen Umgang miteinander haben und setzt sich auf dem Reitplatz fort. Je nach Ausbildungsstand und Häufigkeit der abgemachten Arbeitstage kann das Programm zwischen der Arbeit am Boden und unter dem Sattel abwechslungsreich zusammengestellt werden. Bei Pferden mit gesundheitlichen Problemen kann ein spezifisches Trainingsprogramm, falls erforderlich in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt/Therapeuten, zusammengestellt werden. 

Die Ausbildung erfolgt vor Ort bei Ihnen im Stall. Auf Anfrage stehen für eine begrenzte Anzahl Pferde auch Ausbildungsplätze bei mir in Bühl-Klettgau (D) zur Verfügung. 

Preis auf Anfrage.

Longen-, Boden- und Handarbeit

LONGIEREN AM KAPPZAUM

Das Longieren am Kappzaum wird ohne Hilfszügel ausgeführt. Dem Pferd wird durch einen systematischen Aufbau der Hilfengebung und verschiedenen Übungen gezeigt, wie es seine Balance, Takt und Losgelassenheit finden kann und dadurch sein Rücken in der natürlichen Lage schwingen lässt. Die Muskulatur wird dadurch gedehnt, gekräftigt und gymnastiziert und verhilft so dem Pferd zu einem besseren Aufbau.

Jenny Neuhauser mit 4j. Freiberger beim Longieren am Kappzaum

Jenny Neuhauser mit 4j. Freiberger beim Longieren am Kappzaum

Das Longieren am Kappzaum eignet sich sowohl für junge (auch rohe) Pferde, wie auch bereits ausgebildeten Pferden bis hin zum Senioren. Das Mindestalter beträgt 3 Jahre für junge Pferde. Für jedes Mensch-Pferd-Paar werden die Übungen aufgrund der Gegebenheiten, Problembereiche und Ziele individuell zusammengestellt. Die Führungsrolle und Autorität vom Menschen kann so auch auf eine freundliche und konsequente Weise geklärt werden.

Handelt es sich um ein Pferd mit gesundheitlichen Problemen, kann der Wiederaufbau auch in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt/Therapeuten gestaltet werden.

Der Unterricht setzt sich zusammen aus:

  • Beratung bei der Ausrüstung (Kappzaum, Longe, Gerte, Fahr- oder Touchierpeitsche, Longierpeitsche)
  • Systematischer Aufbau und Einführung in das Longieren am Kappzaum
  • Weiterführende Übungen in der Handarbeit am Kappzaum (von den Seitengängen bis zu halben Tritten und Piaffe)
  • Stangen- und Cavalettigymnastik beim Longieren
  • Muskulaturaufbau, Rückenschule und Krankengymnastik für Pferde
  • Vorbereitung des jungen Pferdes für das Anreiten
     
4j. Freiberger beim Longieren am Kappzaum

4j. Freiberger beim Longieren am Kappzaum

DOPPELLONGE

Das Longieren an der Doppellonge wird ohne Hilfszügel an der Trense oder in speziellen Fällen am Kappzaum durchgeführt. Benötigt wird ein Longiergurt (vorzugsweise mit vielen Ringen), eine Doppellonge (kann auch günstig selber gemacht werden), Trense oder Kappzaum und Longierpeitsche.

Die Doppellonge eignet sich für Pferde, die bereits etwas Erfahrung im Longieren haben. Sie eignet sich für junge Pferde zur Verbesserung der Anlehnung, zur Gymnastizierung und weiterführenden Erklärung der Hilfengebung. Die Arbeit eignet sich aber auch für ältere Pferde, zur Abwechslung im Alltag, Gymnastizierung und Verbesserung der Grundlagenarbeit.
 
Weiterführende Übungen für Fortgeschrittene bei der Doppellongenarbeit beinhalten u.a.:

  • Stangen- und Cavalettigymnastik 
  • Fahren vom Boden aus
  • Vorbereitung für das Einfahren durch einen Fahrlehrer
  • Dressurarbeit am langen Zügel

 
BODENARBEIT

Es wird eine Kommunikationsgrundlage zwischen Mensch und Pferd vom Boden aus erarbeitet. Dies kann bei der freien Arbeit auf dem Platz oder im Round Pen sein, wie auch am Halfter und Strick oder an der Longe und Kappzaum. Es werden dabei Elemente und Bodenarbeitshindernisse aus verschiedenen Bodenarbeitsweisen kombiniert, wie TTEAM von Linda Tellington-Jones, Natural Concept von Alfonso Aguilar, Free Style von Willy Tenhagen, Dualaktivierung von Michael Geitner u.a. Gerne wird auch das Clickertraining mit einbezogen.
 

Freiarbeit mit 5j. Freibergerstute

Freiarbeit mit 5j. Freibergerstute

HANDARBEIT

Die Handarbeit ist die gymnastizierende Dressurarbeit vom Boden aus. Die Ausrüstung setzt sich aus Trense oder Kappzaum und Gerte zusammen. Es werden keine Hilfszügel benutzt. Über Geraderichtung, Seitengänge und versammelnde Arbeit an der Hand kann das Pferd ohne Reitergewicht gymnastiziert werden und eignet sich dadurch auch besonders für Pferde oder kleine Ponies, die nicht geritten werden. Sie kann aber auch verschiedene gerittene Lektionen gut unterstützen und so als Vorbereitung für die versammelte Arbeit unter dem Sattel dienen. Weiter ist sie auch die unverzichtbare Grundlage für die Arbeit am langen Zügel.

Jenny Neuhauser bei der Handarbeit mit 5j. Freibergerstute

Jenny Neuhauser bei der Handarbeit mit 5j. Freibergerstute

Ausgewählte Bücherempfehlungen
 

BÜCHER ZUR SITZSCHULUNG FÜR DEN REITER

Prockl, Erika. Wenn Erwachsene in den Sattel wollen: Lösen - Schwingen - Kreisen. Eine neue Reitlehre mit DVD. 2006

Recktenwald, Anke. Besser reiten mit Feldenkrais: Körper- und Reitübungen. 2012

Swift, Sally. Reiten aus der Körpermitte - Pferd und Reiter im Gleichgewicht. Band 1. 2011

Swift, Sally. Reiten aus der Körpermitte, Band 2: Perfektion im Sattel. Band 2. 2011

von Dietze, Susanne. Balance in der Bewegung - Der Sitz des Reiters. 2010 (auch als DVD erhältlich)

 

LEHRBÜCHER FÜR REITER

Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN). Richtlinien für Reiten und Fahren Band 1 bis 6.

 

Ausgewählte DVD Empfehlungen

Engberg, Angelika. Centered Riding - Reiten aus der Körpermitte.

Recktenwald, Anke. Mit Leichtigkeit zum besseren Sitz - Sitzschulung für feines Reiten mit Bewegungsgefühl

von Dietze, Susanne. Balance in der Bewegung - Der Sitz des Reiters / The Seat of the Rider.

von Dietze, Susanne & von Neumann-Cosel, Isabelle. Balance in der Bewegung 2

Jenny Neuhauser mit Moik, 15j. CH-Wallach

Jenny Neuhauser mit Moik, 15j. CH-Wallach