Reitkurse

Ich gebe Reitkurse zu einem gewünschten Thema entweder als 1-Tages oder 2-Tageskurs. An diesen Reitkursen können Sie mit Ihrem eigenen Pferd teilnehmen. Sie können diese Kurse auch auf Ihrer Reitanlage buchen. Je nach Veranstaltungsort ist auch eine Kombination mit dem Reitsimulator möglich, der erste Tag mit dem Reitsimulator in Zürich und der zweite Tag auf Ihrer Anlage vor Ort mit den Pferden. Abhängig vom Thema und der Zeiteinteilung können 6-8 aktive Reiter und mehrere Theorieteilnehmer teilnehmen.

1-Tages Reitkurse:

(alle Preise in CHF)

Volte im Galopp

Volte im Galopp

Sitzschulungskurs Pferd ohne Theorie:
5-8 Reiter
Kosten pro Reiter: 120.- (60min)
plus Anfahrt 

Sitzschulungskurs Pferd mit Theorie:
4-6 Reiter, plus Theorieteilnehmer
Kosten pro Reiter: 180.- (50min), pro Theorieteilnehmer: 70.-
plus Anfahrt 

2-Tages Reitkurse:

(alle Preise in CHF)

Sitzschulungskurs Pferd ohne Theorie
Entweder 1 Lektion à 60min oder 2 Lektionen à 30min (frei oder Sitzlonge)
5-8 Reiter
Kosten pro Reiter: 250.-
plus Anfahrt, plus Übernachtung ab 100km

Sitzschulungskurs Pferd mit Theorie
1. Tag: Vormittag Theorie inkl. praktischer Übungen / Nachmittag Reitlektion à 45min
2. Tag: Je zwei Reitlektionen à 30min oder 1 Reitlektion à 60min
5-6 Reiter
Kosten pro Reiter: 330.-, pro Theorieteilnehmer: 70.-
plus Anfahrt, plus Übernachtung ab 100km

Sitzschulungskurs Pferd ohne Theorie / mit Reitsimulator
1. Tag: Reitsimulator-Lektionen in Zürich à 60min
2. Tag: Reitunterricht mit 1 Lektion à 60min oder 2 Lektionen à 30min
5-8 Reiter
Kosten pro Reiter: 250.-
plus Anfahrt 

Sitzschulungskurs Pferd mit Theorie / mit Reitsimulator
1. Tag: Vormittag Theorie inkl. praktischer Übungen, Nachmittag Reitsimulator 40min
2. Tag: Reitunterricht mit 1 Lektion à 60min oder 2 Lektionen à 30min
4-5 Reiter, 4 Theorieteilnehmer
Kosten pro Reiter: 330.-, pro Theorieteilnehmer: 70.-
plus Anfahrt

Themen für Reitkurse mit Theorie

Alle Theorieteile beinhalten auch praktische Übungen zum Thema.

Sitzschulung und Grundlagen der Alexander Technik

Dieser Kurs zielt im Theorieteil darauf ab, den persönlichen Alltag als Training für einen guten Reitersitz zu nutzen. Es werden die Grundprinzipien der Alexander Technik erklärt und erspürt, sowie die Beziehung zwischen Alltagsbewegungen und der Hilfengebung aufgezeigt. Der ausbalancierte, stabile und doch sehr geschmeidige Sitz ist in jeder Reitweise die beste Voraussetzung für die unabhängige und gut koordinierte Hilfengebung. Die Alexander Technik bietet hier eine hervorragende Möglichkeit den Reiter nicht nur auf dem Pferd zu schulen, auszubalancieren und gerade zu richten. Anschliessend wird im praktischen Teil die Anwendung auf dem Reitsimulator oder dem eigenen Pferd geübt und Veränderungen am Sitz und sein Einfluss auf das Pferd in der Gruppe erkannt und besprochen. Dieser Workshop ist zudem als Grundlage für die weiterführenden Workshops sehr gut geeignet.

Anlehnung

Eine gefühlvolle, ruhige, störfreie Zügelführung ist der Wunsch jeden Reiters. Die konstante und doch elastische Verbindung zum Pferdemaul ist eine wichtige Voraussetzung für eine feine Hilfengebung. Der Workshop beinhaltet im Theorieteil eine Einführung in die korrekte Zügelhaltung und die verschiedenen Varianten der Zügelhilfen. Es werden dazu auch praktische Übungen für eine sitzunabhängige ruhige Hand gemacht. Anschliessend wird die ruhige Hand, die Anlehnung und die verschiedenen Zügelhilfen auf dem Reitsimulator oder dem eigenen Pferd geübt. 

Aufwärtsparade, um die Anlehnung zu verbessern

Aufwärtsparade, um die Anlehnung zu verbessern

Seitengänge

Die Seitengänge sind eine wichtige Grundlage in der Gymnastizierung des Pferdes. Sie dienen nicht nur dazu, das Pferd in der Hinterhand zu kräftigen und geschmeidig zu machen, sondern auch die Vorhand freier und beweglicher zu machen. So sind sie ein wichtiger Baustein in der Ausbildung zum Geraderichten des Pferdes. Der Workshop beinhaltet eine theoretische Einführung in das Thema der Seitengänge und deren Hilfengebung. Es werden am Boden praktische Übungen für die korrekte Hilfengebung für Schenkelweichen, Schulterherein, Travers (Kruppeherein) und Traversalen gemacht. Anschliessend werden die Seitengänge auf dem Reitsimulator oder dem eigenen Pferd geübt. Voraussetzung für den Kurs mit eigenem Pferd ist, dass das Pferd mindestens im Schritt und Trab kontrolliert, gestellt und gebogen und auf genauer Linie geführt werden kann. 

Halbe Paraden und Übergänge

Eine korrekt ausgeführte halbe Parade ist eines der wertvollsten Hilfsmittel in der Ausbildung des Pferdes. Sie dient nicht nur der Aufmerksamkeit des Pferdes, sondern auch der Vorbereitung und Durchführung für die Übergänge und sind unabdingbar für die Versammlung des Pferdes am Sitz des Reiters. Der Workshop beinhaltet eine theoretische Einführung in das Thema der halben Paraden, Übergänge und deren Hilfengebung. Es werden am Boden praktische Übungen für die korrekte Hilfengebung gemacht. Anschliessend wird die korrekte Hilfengebung auf dem Reitsimulator oder dem eigenen Pferd geübt.

Trainingstage

Neu bietet Jenny Neuhauser auch Trainingstage an, wo Sie das Gelernte vom Reitkurs oder Reitsimulator festigen können. Einmal pro Monat ist sie in der Reithalle Flurweid, wo Sie eine Lektion mit Ihr buchen können. 

Dauer der Lektion mit eigenem Pferd: 50min
Kosten: 110.- / 20.- Hallengebühr
Anmeldung direkt bei Jenny Neuhauser

Daten für 2017:
15. März
26. April
17. Mai
14. Juni
12. Juli
16. August
13. September
11. Oktober

Jenny Neuhauser mit 5j. Freibergerstute

Jenny Neuhauser mit 5j. Freibergerstute